Dipl.-Ing. Arno Pelster, LL.M.

Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trademark and Design Attorney

E-Mail: ap@pbip.de
Telefon: +49 (0) 251 / 97 42 99 - 15

Patentanwalt Arno Pelster studierte Maschinenbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen mit den Schwerpunkten Fahrzeug-, Mess- und Konstruktionstechnik.

Er absolvierte ein Studienjahr an der School of Mechanical and Systems Engineering der Newcastle University (NCL), Newcastle upon Tyne, England.

Während des Studiums sammelte Arno Pelster praktische Erfahrung im Rahmen von mehrmonatigen Praktika im In- und Ausland, unter anderem bei einem namenhaften französischen Reifenhersteller in Clermont-Ferrand, Frankreich. Weitere Erfahrung konnte Arno Pelster bei einem branchenübergreifend operierenden Systemlieferanten für Feinmechanik und Elektronik, einem Erstausrüster für multifunktionale Filtrations- und Fluidmanagementsysteme und bei dem Institut für Allgemeine Konstruktionstechnik (IKT) der RWTH Aachen sammeln.

Die Diplomarbeit beschäftigte sich mit dem Einfluss der Haftungs-/Schlupfcharakteristik auf das geregelte Bremsverhalten von Fahrzeugen.

Die juristische Ausbildung erfolgte bei einer international tätigen Patent- und Rechtsanwaltskanzlei in Norddeutschland, der Fernuniversität Hagen, am 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf, am Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) sowie am Bundespatentgericht (BPatG) in München. Arno Pelster absolvierte einen Masterstudiengang im Fach "Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz" und ist außerdem zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (EPA). Darüber hinaus ist Arno Pelster Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Münster.

Arno Pelster befasst sich vor allem mit der Anmeldung, Verfolgung und Durchsetzung deutscher Patente und Gebrauchsmuster, europäischer Patente und internationaler Patentanmeldungen sowie mit dem Design-, Marken- und Arbeitnehmererfinderrecht. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung in Design-Angelegenheiten, das Coaching im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes sowie die Unterstützung von Unternehmen bei der Identifikation von neuen Erfindungen und Innovationspotentialen („Invention-Harvesting“).

Der technische Schwerpunkt liegt auf den Gebieten Fahrzeugtechnik, insbesondere Automobil- und Schiffstechnik, Landtechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Steuerungstechnik, Fluidtechnik, Internet of Things (IoT), Intelligente Produktionstechnik, Industrie 4.0, Sanitär- und Armaturentechnik, Funktechnik, Umwelttechnik, insbesondere erneuerbare Energien und auf dem Bereich der computerimplementierten Erfindungen.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch (Grundkenntnisse)

Mitgliedschaften: Patentanwaltskammer (PAK), Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi), Bundesverband deutscher Patentanwälte, Fédération Internationale des Conseils en Propriété Industrielle (FICPI), Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR).